Datum Festbezeichnung Ort Organisator
13. – 15.3 Trainingsweekend (Aktive, Nachw., Nationalturner) Willisau ZKSV, Techn. Leiter
19. – 24.4 Jugendlager ZSNV (auch für Jungschwinger), Filzbach ZH/SH Nationalturnerverb.
25.4. evtl. 9.5. Bubenschwinget Eschenberg SK Winterthur
26.4. evtl. 10.5 Eschenberg-Schwinget Eschenberg SK Winterthur
17.5 110. Zürcher Kantonales Zürich (Allmend) SK Zürich
21.5 Pfannenstiel-Schwinget Hochwacht ob Meilen SK rechtes Ufer
1.06 Bruederschwinget Bachenbülach SK Unterland
1.06 Buebenschwinget Bachenbülach SK Unterland
21.06 17. Nordostschweizer Rorbas SK Unterland
Nachwuchsschwingfest
28.6 125. NOS-Schwingfest Mels SG SKSV
4.7 Buebenschwinget Hirzel SK linkes Ufer
11.7 13. Sommernachtsfest Rikon mit SKW - Schwingerbar!!
12.7 evtl. 19.7 Bachtelschwinget Bachtel-Kulm SK Oberland
19.7 evtl. 1.8 Moosschwinget Schönenberg SK linkes Ufer
22.8 78. Zürcher Kant. Mönchaltorf SK Oberland
Nachwuchsschwingfest
30.08 Jubiläumsschwingfest Appenzell SK Appenzell
125 Jahre ESV TV Appenzell
5.9 Seebacher Buebenschwinget Zürich-Seebach SK Glatt- und Limmattal
12.09 Schnuppertag Bei Familie Waldvogel
Sommerau 1, Wila SK Winterthur
12.09 Klubschwinget Bei Familie Waldvogel
Sommerau 1, Wila SK Winterthur
25.1 Eidg. Veteranentagung Oron-la-Ville VD SV VD
7.11 Jubiläumsfeier 125 Jahre ESV Colombier NE ESV, SV NE
27.11 GV Schwingklub Winterthur Hirschen Wülfingen SK Winterthur
5.12 83. Niklausschwinget Stadthalle Dietikon SK Glatt- und Limmattal
13.12 Zürcher Kantonale Stäfa SK rechtes Ufer
Delegiertenversammlung

Am 2. Januar 2020 wurde das traditionelle Berchtoldschwinget, organisiert vom Schwingklub Zürich, in der Saalsporthalle Zürich durchgeführt. Die Zuschauer erwarteten am ersten Schwingfest des Jahres spannende Kämpfe, da unter anderem der Ostschweizer Gigant Samuel Giger (Ottoberg) antrat. Wie erwartet wurde er seiner Favoritenrolle gerecht und gewann dieses Schwingfest vor rund 1700 Zuschauern und 116 Schwingern.

Giger qualifizierte sich mit fünf Siegen und 49.25 Punkten für den Schlussgang. Nach dem ersten Kampf gegen den Eidgenossen Michael Gwerder (Brunnen SZ) bodigte er der Reihe nach Corsin Jörger (Domat/ Ems GR), Thomas Koch (Gonten AP), Jonas Burch (Stalden OW) und Michael Scheuner (Bleiken b. Oberdiessbach BE). Sein Schlussganggegner, der Teilverbandskranzer Marco Reichmuth (Cham), qualifizierte sich mit vier Siegen gegen den Glarner Eidgenossen Roger Rychen (Mollis), Marc Jörger (Domat/Ems GR), Parick Rüegg (Rikon) und Reto Koch (Gonten AP) und einem Remis gegen den Teilverbandskranzer Roman Schnurrenberger für den Schlussgang.

Giger entschied den Kampf nach 1.57 Minuten mit Innerem Haken und Eindrücken der Brücke für sich.

Für den Schwingklub Winterthur traten vier Athleten an, zwei davon durften die Auszeichnung mit nach Hause nehmen.

Der Beste unter diesen vier Schwingern war Patrick Rüegg aus Rikon. Er rangierte sich auf dem Schlussrang 6b mit 56.50 Punkten. Nach schon drei gewonnenen Gängen fand man Rüegg zusammen mit Samuel Giger auf dem ersten Rang. Nach dem Mittag konnte Rüegg seine Leistung leider nicht mehr halten und musste sich gleich zwei Niederlagen gegen den späteren Schlussgangteilnehmer Marco Reichmuth und gegen Marcel Räbsamen (Müselbach SG) eingestehen. Den sechsten Kampf konnte er wieder für sich entscheiden.

Christian Lanter aus Kollbrunn landete mit nur einem halben Punkt weniger als Rüegg auf dem Schlussrang 8c. Er startete mit einem Remis in den Tag, konnte aber schon nach dem zweiten Kampf als Sieger vom Platz gehen. Der letzte Gang vor dem Mittag endete nochmals in einem Remis. Lanter erholte sich in dieser Pause wieder etwas und legte den Gegner in der vierten Begegnung direkt mit dem Rücken ins Sägemehl. Leider musste er sich auch einen verlorenen Gang gegen den Teilverbanskranzer Werner Schlegel (Hemberg SG) ins Notenblatt schreiben lassen. Sein Gegner im sechsten Kampf konnte ihm nichts mehr anhaben und so gewann Lanter diesen Gang mit der Höchstnote von 10.00 Punkten.

Für den Turnerschwinger Fabian Plüer reichte es an diesem Schwingfest leider nicht für eine Auszeichnung. Nach dem ersten Gang sah es nicht einmal so schlecht aus für den Zimmermannslehrling, holte er doch immerhin ein Remis aus dem Gang raus. Der zweite Gegner war dann aber doch zu stark für den 2003 geborenen Schwinger und er musste sich das Sägemehl vom Rücken wischen lassen. Die dritte Begegnung endete dann nochmals in einem Unentschieden. Nach dem vierten Gang, welche für den jungen Athleten in einer Niederlage endete, konnte Plüer dann duschen gehen.

Nicht weit hinter Plüer platzierte sich Florian Frauenfelder aus Hofstetten auf dem Rang 26d mit insgesamt 34.50 Punkten. Frauenfelder musste sich gleich nach den ersten beiden Kämpfen das Sägemehl vom Rücken wischen lassen. Nach dem dritten Kampf sah es schon ein wenig besser aus, konnte er doch seinem Gegner standhalten und sich ein Unentschieden erkämpfen. Leider war das Glück an diesem Tag nicht mit Frauenfelder und er verlor die nächste Begenung nochmals.

 

Verband

Tag

Datum

Zeit

Ort

Teilnehmer

Kursleitung

NOS

jeden Fr.

Ab 08. Nov 19

bis 13.Dez 19

19:30

Schänis o. Weinfelden

EK / TK

NOS TL und NOS TK

Orte gem. sep. Liste

Kant.

Mo.

18. Nov 19

20:00

Zürich

alle ink. Schwingst.

Spörri

Kant.

Mo.

25. Nov 19

20:00

Hadlikon

alle

Spörri

Kant.

Mo.

2. Dez 19

20:00

Winterthur

alle

Spörri

Kant.

Mo.

9. Dez 19

20:00

Zürich

alle

Spörri

Kant.

Mo.

16. Dez 19

20:00

Hadlikon

alle

Spörri

NOS

Fr./ Sa

27./28. Dez 19

??

Weinfelden

alle

NOS TL und NOS TK

Kant.

Mo.

6. Jan 20

20:00

Winterthur

alle

????

NOS

jeden Fr.

bis 27. Mär20

19:30

Schänis u. Weinfelden

EK / TK / K

NOS TL und NOS TK

Kant.

Mo.

13. Jan 20

20:00

Zürich

alle

Spörri

Kant.

Mo.

20. Jan 20

20:00

Hadlikon

alle

Spörri

Kant.

Mo.

27. Jan 20

20:00

Winterthur

alle

Spörri

Kant.

Mo.

3. Feb 20

20:00

Zürich

alle

Spörri

Kant.

Mo.

10. Feb 20

20:00

Hadlikon

alle

Spörri

Kant.

Mo.

17. Feb 20

20:00

Winterthur

alle

Spörri

Kant.

Mo.

24. Feb 20

20:00

Zürich

alle

Spörri

Kant.

Mo.

2. Mär 20

20:00

Hadlikon

alle

Spörri

Kant.

Mo.

9. Mär 20

20:00

Winterthur

alle

Spörri

Kant.

Fr.-So.

13.-15. Mrz

Willisau

alle

Spörri/Ch. Heiss, div.

Kant.

Mo.

23. Mär 20

20:00

Zürich

alle

Spörri

Kant.

Mo.

30. Mär 20

20:00

Hadlikon

alle

Spörri

     

 

Kant.

Mo.

6. Apr 20

20:00

Winterthur

alle

Spörri

Kant.

Mo.

20. Apr 20

20:00

Zürich

alle

Spörri

Kant.

Mo.

27. Apr 20

20:00

Hadlikon

alle

Spörri

Markus Spörri Technischer Leiter ZKSV Widenreiti 2

8497 Fischenthal

+41 79 225 16 76

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nordostschweizer Schwingerverband Technische Kommission Aktive

NOSV-Trainingsplan Winter 2019 / 2020

 

Datum

Ort

Zeit

Zielgruppe

Thema

Leitung

Fr, 08.11.2019

Fimmelsberg (TG)

19:30 Uhr

EK / TK

Kick-off auf der Kartbahn

TL NOSV / TL AP

Fr, 15.11.2019

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK

Techniktraining mit Jakob Roth

TL SG

Fr, 22.11.2019

Weinfelden (TG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

Techniktraining mit Pascal Gurtner

TL SH

Fr, 29.11.2019

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

Techniktraining mit Daniel Bachmann

TL ZH

Fr, 06.12.2019

Weinfelden (TG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

Techniktraining mit Simon Schild

TL TG

Fr, 13.12.2019

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

Techniktraining mit Edi Philipp

TL GR

Fr / Sa, 27. / 28.12.2019

Weinfelden (TG)

08:00 Uhr

Alle Aktivschwinger

NOSV-Trainingslager

TL NOSV

 

Fr, 10.01.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL NOSV

Weinfelden (TG)

TL SH

Montlingen (SG)

19:30 Uhr

Aktiv- + Nachwuchsschwinger 14 - 20 Jahre

NOSV-Intensivtraining

Kant. TL Nachwuchs

Winterthur (ZH)

Ehemaliger Aktiver

Fr, 17.01.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL GL

Weinfelden (TG)

TL NOSV

 

Fr, 24.01.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL ZH

Weinfelden (TG)

TL AP

Montlingen (SG)

19:30 Uhr

Aktiv- + Nachwuchsschwinger 14 - 20 Jahre

NOSV-Intensivtraining

Kant. TL Nachwuchs

Winterthur (ZH)

Ehemaliger Aktiver

Fr, 31.01.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL SG

Weinfelden (TG)

TL TG

 

Fr, 07.02.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL GR

Weinfelden (TG)

TL NOSV

Montlingen (SG)

19:30 Uhr

Aktiv- + Nachwuchsschwinger 14 - 20 Jahre

NOSV-Intensivtraining

Kant. TL Nachwuchs

Winterthur (ZH)

Ehemaliger Aktiver

Fr, 14.02.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL NOSV

Weinfelden (TG)

TL SH

 

Fr, 21.02.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL GL

Weinfelden (TG)

TL SG

Montlingen (SG)

19:30 Uhr

Aktiv- + Nachwuchsschwinger 14 - 20 Jahre

NOSV-Intensivtraining

Kant. TL Nachwuchs

Winterthur (ZH)

Ehemaliger Aktiver

Fr, 28.02.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL ZH

Weinfelden (TG)

TL AP

 

Fr, 06.03.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL GR

Weinfelden (TG)

TL TG

Montlingen (SG)

19:30 Uhr

Aktiv- + Nachwuchsschwinger 14 - 20 Jahre

NOSV-Intensivtraining

Kant. TL Nachwuchs

Winterthur (ZH)

Ehemaliger Aktiver

Fr, 13.03.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL SG

Weinfelden (TG)

TL NOSV

 

Fr, 20.03.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL GL

Weinfelden (TG)

TL AP

Montlingen (SG)

19:30 Uhr

Aktiv- + Nachwuchsschwinger 14 - 20 Jahre

NOSV-Intensivtraining

Kant. TL Nachwuchs

Winterthur (ZH)

Ehemaliger Aktiver

Fr, 27.03.2020

Schänis (SG)

19:30 Uhr

EK / TK / K

NOSV-Intensivtraining

TL NOSV

Weinfelden (TG)

TL TG

 

 

 

 

 

 

 

Ch.Heiss / Stand: 01.12.19

Der Präsident Daniel Bachmann aus Wildberg konnte an der Delegiertenversammlung des Zürcher Kantonal-Schwingerverbandes (ZKSV) in Kilchberg total 200 Delegierte und Gäste begrüssen. Begleitet wurde die Versammlung durch das Jodeldoppelquartett Turnverein Seebach.

Laut dem Vize-Präsidenten Kurt Jucker leitete Daniel Bachmann in seinem zweiten Präsidialjahr, trotz nicht immer einfachen Geschäften, den Verband souverän. Bachmann erwähnte, dass der Mitgliederbestand leicht erhöht werden konnte, insgesamt auf 5931 Mitglieder. Dies ist eine Zunahme von 183 Mitgliedern gegenüber dem Jahr 2018.

Zwei Vorstandskameraden haben auf die GV den Rücktritt bekannt geben. Bernhard Waldvogel aus Wila (Albumverwalter) und Stefan Moor aus Oberglatt (Technischer Leiter Nachwuchs) reichten auf die DV 2019 den Rücktritt ein. Die zwei Lücken wurden durch Urs Gehring als Albumverwalter und Stefan Tresch als neuen Technischen Leiter Nachwuchs wieder gefüllt. Diese Herren sind in der Schwingerszene gut bekannt. Die beiden wurden einstimmig gewählt. Daniel Bachmann, wie auch die weiteren Vorstandsmitglieder Markus Spörri, Yannick Roderer, Peter Salvisberg, Barbara Truninger, Martin Zimmermann und Kurt Jucker wurden von den Delegierten einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

DV ZKSV 2019 Vorstand

Mit 34 Kranzgewinnen, dies sind zwölf mehr als letztes Jahr, blickte der Technische Leiter Markus Spörri auf ein sehr erfolgreiches eidgenössisches Jahr zurück. Freude bereiteten Spörri auch die neuen Kranzer, Teilverbandskranzer, Bergkranzer und der neue Eidgenosse.

Spörri ehrte den Winterthurer Samir Leuppi für seinen hochverdienten Eidgenössischen Schwingerkranz, welchen er dieses Jahr in Zug erkämpfen konnte. Er überreichte ihm einen Fleischkorb zur weiteren Stärkung.

DV ZKSV 2019 Leuppi Samir

Der Nachwuchsschwingerleiter Stefan Moor berichtet über die Leistung unseres Nachwuchs im 2019. An allen Kantonalen und am NOS konnten total 106 Zweige erkämpft werden. Fünfmal sogar holten die Zürcher Nachwuschschwinger während der Saison den Kategoriensieg.

Höhepunkte waren im weiteren die Ehrungen. Zum 17. Mal wurde ein Schwinger durch die Medienvertreter der Zürcher Schwingklubs mit dem Pressepreis ausgezeichnet. In diesem Jahr wollte der Medienchef Bruno auf der Maur den Newcomer des Jahres auszeichnen. Ein junger Athlet der dieses Jahr Höchstleistungen gezeigt hat. Diese Auszeichnung erhielt der 1996 geborene Christian Blaser aus Zürich. Er erkämpfte sich in dieser Saison seinen ersten Kantonalkranz am Thurgauer Kantonalen und ein paar Wochen nach diesem Erfolg konnte er den NOS Kranz in Hallau ebenfalls mit nach Hause nehmen.

Der Zürcher Kantonale Schwingverband durfte der Versammlung zwei Personen zur verdienten Wahl als Ehrenmitglieder vorstellen. Den beiden vorgeschlagenen Herren Bernhard Waldvogel vom Schwingklub Winterthur und Thomas Freimann vom Schwingklub am Albis wurden vorbehaltlos einstimmig gewählt.

DV ZKSV 2019 Ehrenmitglieder

Das 110. Zürcher Kantonal-Schwingfest 2020 findet am 17. Mai in Zürich (Allmend) statt, dasjenige der Nachwuchsschwinger wird am 22. August 2020 in Mönchaltorf durchgeführt.

Am 30. November 2019 wurde das traditionelle Niklaus-Schwinget vom Schwingklub Glatt & Limmattal durchgeführt. Die insgesamt 79 inklusive den 30 Gastschwingern aus dem Bernbiet, der Innerschweiz und der Nordwestschweiz zeigten in der Stadthalle Dietikon ihr Können.

Siegen konnte aber kein «heimischer» Schwinger der Nordostschweiz, sondern der Innschweizer

Marco Reichmuth aus Cham. Sein Gegner Marco Iseli aus Zwieselberg erlag ihm nach 2.36 Minuten als Reichmuth den Kurz anwendete. Der Chamer Schwinger qualifizierte sich mit vier Siegen gegen Damian Ott (Dreien), Nicola Wey (Stäfa), Tobis Schmidlin (Hinwil) und dem Eidgenossen Marcel Kuster (Appenzell) und einem Unentschieden gegen den Winterthurer Neueidgenossen Samir Leuppi (Winterthur) für den Schlussgang.

Iseli lag nach fünf Gängen nur einen viertel Punkt hinter seinem Gegner. Mit vier Siegen gegen Christian Lanter (Kollbrunn), Patrick Burkhard (Zürich), Alex Huber (Tuggen) und Philipp Lehmann (Humlikon) und einer Niederlage gegen Marcel Kuster (Appenzell), konnte er sich mit 48.50 Punkten für den Schlussgang einschreiben lassen.

Ebenfalls an diesem Schwingfest waren fünf Schwinger aus dem Winterthurer Stadtklub. Zwei von ihnen erhielten die Auszeichnung.

 LeuppiSamirNiklausschiwngetDietikon30112019

Samir Leuppi wurde seiner Favoriten-Rolle gerecht und erkämpfte sich den Schlussrang 4a mit 57.00 Punnkten. Im ersten Gang wurde er von Andreas Döbeli (Sarmenstorf) zwar noch zurückgehalten, bodigt dann aber der Reihe nach Philipp Aellen (Gstaad), Michael Leuenberger (Uebeschi), Simon Stoll (Mümliswil) und Ueli Hegner (Siebnen). Einzig der Gegner im vierten Gang, der spätere Schwingfestsieger Marco Reichmuth (Cham), konnte ihm Widerstand leisten und kitzelte ein Unentschieden aus Leuppi raus.

Philipp Lehmann aus Humlikon startete ebenfalls mit einem Remis in den Tag, konnte aber schon den zweiten Kampf souverän für sich entscheiden und erhielt dafür die Höchstnote von 10.00 Punkten. Der Eidgenosse Andreas Döbli (Sarmenstorf) konnte ihm nichts anhaben und so endete dieser Gang gestellt. Die nächste Begegnung endete nochmals in einem Sieg für den Sennenschwinger. Leider musste er sich im fünften Gang auch eine Niederlage gegen den Teilverbandskranzer und Schlussgangteilnehmer Marco Iseli (Zwieselberg) eingestehen. Lehmann beendete das Schwingfest mit einem pefekten Sieg und 56.25 Punkten auf dem Rang 6b.